1981 gründen Jennifer Kowa, Win Kowa und Jürgen Blömke THE RADIO. 

Man spielt erst im Quartett mit wechselnden Bassisten und Keyboardern. Im Juli 1982 entscheidet man sich nur noch als Trio aufzutreten.

Jennifer Kowa - Vocals, Bass, Keyboards

Win Kowa - Gitarre, Gitarrensynthesizer, Keyboards, Moog Taurus Pedal  

Jürgen Blömke - Drums, Simmons Drums 

"THE RADIO" 

Sie produzieren in Eigenregie im Dezember 1983 die EP „THE RADIO-active“, nachdem Jennifer ihr eigenes Label RougeRecords gegründet hat.

Man tourt durch Deutschland, Luxemburg und die Schweiz und begeistert bei über 400 Auftritten das Publikum und die Presse. THE RADIO wird dabei von vielen namhaften Firmen wie Roland, Sennheiser, Paiste und Slapper unterstützt.  

1984 verlässt Jürgen Blömke THE RADIO. 

Jennifer und Win arbeiten in der Folge mit diversen Schlagzeugern zusammen.  

Roland Reuter (1985) - Wolfgang „Mu“ (1985) - Manos Tsangaris (1986)  Romano Cunsolo (1986 - 1987) 

Ein Highlight ist neben vielen grossen Festivals mit Joe Cocker,  Eric Burdon, Mother's Finest etc. ein Auftritt beim  2. Haldern Pop Festival 1985,  der zur Folge hat, das THE RADIO Headliner beim 3. Haldern Pop Festival 1986 wird.

"JENNIFER KOWA"

Jennifer Kowa, geboren in Frankfurt am Main steht bereits mit 13 Jahren auf der Bühne. 

Sie pendelt zwischen London, der Heimatstadt ihrer Mutter und Frankfurt am Main und wird 1973 Gründungsmitglied von OCTOPUS. Mit OCTOPUS spielt sie 3 Alben für Sky Records ein und bleibt der Band 7 Jahre treu, obwohl mehrere internationale Acts versuchen, Jennifer abzuwerben. 

OCTOPUS wird ein wichtiger Part und eine der treibenden Kräfte in der „Rock gegen Rechts“ - Bewegung in Deutschland. Highlight war das „Rock gegen Rechts“ - Festival 1979 in Frankfurt am Main mit mehr als 60.000 Zuschauern. 

Viele Journalisten sind begeistert von der Performance und der Stimme von Jennifer und zählen sie schon früh zu den besten Sängerinnen Deutschlands. 

Anfang 1980 trennen sich die Wege von Jennifer und Win Kowa und Octopus. 

Jennifer war Endorser für Sennheiser, Roland Bass Synthesizer, Paiste und Slapper-Bässe.

"WIN KOWA"

Win Kowa, geboren in Düsseldorf, gründet zusammen mit seinen Freunden, dem Künstler Klaas K. und Ralf Benninghaus, heute Europa Sales Manager der Cordoba Music Group, 1972 die Band ZOOM. 

Der erste große Auftritt findet im Rahmen einer Vernissage mit Joseph Beuys statt, bei der ZOOM ihre avantgardistische, elektronische Jazz-Musik präsentiert. 

1976 wechselt er erst zu STRAIGHT SHOOTER und 1977 zu STREETMARK, mit denen er eine Deutschland-Tour spielt,  um dann 1978 bei OCTOPUS einzusteigen.   

Er war Endorser für den Gitarrensynthesizer GR-700 von Roland, nachdem ihn Ikutaro Kakehashi persönlich gebeten hat, seine Produkte zu promoten.